News

Telefonbetrug kennt keine Grenzen

Immer häufiger kommt es zu Betrugsfällen am Telefon. Dabei werden
die Maschen der Betrüger zunehmend dreister. Sich als Verwandte,
gute Bekannte oder auch als Polizisten ausgebend, versuchen die Telefonbetrüger
mit komplizierten und verängstigenden Geschichten das
Vertrauen der Opfer zu gewinnen – und damit deren Geld.
«Mir kann so etwas nicht passieren.»
Unsere Erfahrung zeigt, dass sehr viele clevere und bodenständige
Personen getäuscht werden – die Betrüger bauen innerhalb kurzer Zeit
grossen psychischen Druck auf und lösen ein Gefühl der Verpflichtung
zur Hilfeleistung aus. Unterschätzen Sie niemals die Macht der Situation!
Schon ein paar einfache Tricks können helfen, Telefonbetrug zu erkennen.
• Fordert jemand am Telefon Geld von Ihnen, seien Sie misstrauisch!
Häufig handelt es sich um Telefonbetrüger, die vorgeben, Sie zu
kennen.
• Rufen Sie die vermeintlich bekannte Person auf der Ihnen bekannten
Nummer zurück – so können Sie sicher gehen, dass Sie nicht mit
einer unbekannten Person telefonieren.
• Wenn Sie sich durch den Anrufer unter Druck gesetzt fühlen, legen
Sie den Hörer auf. Das ist nicht unhöflich, sondern dient Ihrem
Schutz.
• Übergeben Sie niemals Geld an eine fremde Person.
Helfen Sie mit, Telefonbetrüger zu entlarven – wählen Sie bei jedem
Verdacht die Polizeirufnummer 117.
Kantonspolizei Zürich, www.telefonbetrug.ch

zurück - Druckversion